Archiv für den Monat: Februar 2017

Neue Broschüre für Ehrenamtliche “Ankommen in Dorsten”

Die Stadt Dorsten hat eine 90-seitigeInformationsbroschüre erstellt, die viele Fragen beantwortet, die Integrationslotsen und Ehrenamtliche, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind, oft an die Stadt stellen und die in der täglichen Arbeit mit MigrantInnen sehr nützlich ist. Das Heft verweist zudem an vielen Stellen auf weiterführende Informationen.

Die Themen:
– Ankommen in Dorsten: Wohnen, Kontoeröffnung, Kindergärten
– Stadtleben interkulturell: Angebote für Kinder, Jugendliche, Senioren
– Hilfen, Beratung und Unterstützung nach Lebenslagen (vor und nach der Geburt, Menschen
mit Behinderung)
– Ankommen dank Ehrenamt: Anmeldung und Vermittlung des Ehrenamts
– Ansprechpartner im Bereich Flüchtlingsarbeit
– Links zu allgemeinen Informationen

Die Broschüre ist bei der Stadt Dorsten erhältlich und online unter Ankommen in Dorsten

Die Online-Broschüre wird regelmäßig ergänzt bzw. aktualisiert. Federführend ist die Koordinatorin für Flüchtlingsarbeit der Stadt Dorsten, Petra Kulhoff. Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge bitte an Petra Kulhoff (Tel. 665250)

Fortbildungsangebot “In die Mitte der Gesellschaft”

Im Bistum Münster wird eine Fortbildung für Haupt- und Ehrenamtliche durchgeführt, die – anknüpfend an die eigene professionelle oder ehrenamtliche  Praxis – das eigene Handlungspotential reflektiert und durch Trainings sowie durch das Handeln in den Praxisprojekten, z. B. Flüchtlingsarbeit, weiterentwickelt. Der lebensweltorientierte Arbeitsansatz der Fortbildung setzt bei den Lebenslagen und den Bedürfnissen der Menschen vor Ort an.

Der Flyer LWO 2017-2019 informiert über Ziele, Inhalte und Termine der Fortbildung. Am 20.2.2017 findet um 17.00 Uhr im Franz-Hitze-Haus in Münster eine Informationsveranstaltung hierzu statt.

Nähkurs für Flüchtlinge in Wulfen-Barkenberg

Im Gemeinschaftshaus Wulfen, Wulfener Markt 5 (Raum 6 im 1. Stock) läuft jeden Donnerstag von 15.00 bis 17.00 Uhr ein kostenfreier Nähkurs für Flüchtlinge. Hier können Flüchtlinge unter Anleitung oder selbständig Kleidungsstücke (T-Shirts, Röcke, Kinderhosen u.v.a.m.) fertigen. 7 Nähmaschinen stehen zur Verfügung. Stoffe, Garne und Materialien wurden von den Kursleiterinnen gesammelt und können kostenfrei verwendet werden. Der Kurs wird geleitet von Edith Schulte-Huxel und Ulla Wüllner-Relecke.

Multiplikatorenschulung zur Verkehrsunfallprävention für Zuwanderer

Zur Förderung der Verkehrsunfallprävention für Zuwanderer wurde ein Multiplikatorenkonzept entwickelt, um die Verkehrssicherheitsvorschriften in die bereits bestehenden Angebote für Geflüchtete (Sprachunterricht, Fahrradwerkstatt etc.) einzubringen
oder auch spezielle Verkehrsschulungen durchzuführen. Die Schulung
richtet sich sowohl an Hauptamtliche als auch Ehrenamtliche im Bereich der Integrations-
und Migrationsarbeit.

DIe Schulung findet statt am Montag, den 24.04.2017 in Datteln.

Weitere Infomationen siehe Flyer:   Unfallprävention