Verbundprojekt Shelter – begleitete und unbegleitete geflüchtete Minderjährige

Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm startet Online-Fortbildungskurse zu Themen, die im Kontext der Betreuung von geflüchteten Minderjährigen wichtig sind. Zielgruppen der Online-Kurse sind sowohl Fachkräfte als auch Ehrenamtliche, die mit geflüchteten Minderjährigen arbeiten.

Folgende 3 Kurse stehen zur Auswahl:

– Traumafolgen und psychische Belastungen im Kontext von Flucht und Asyl – Basisinformationen für Helfende und Unterstützende

– Umgang mit selbst- oder fremdgefährdendem Verhalten bei Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrungen

– Schutzkonzepte für Organisationen, die Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen betreuen

Die Online-Kurse sollen einen Umfang von ca. 20×45 Minuten haben. Die Vermittlung des Wissens erfolgt über Grundlagen- und wo inhaltlich notwendig Rechtskapitel, die durch praktische Fallbeispiele (visualisiert mittels Videos und Texten) ergänzt werden. Die Video-Fallbeispiele werden dabei mit (Laien-) Schauspielerinnen und Schauspielern produziert, um eine möglichst hohe Standardisierung und eine Sicherstellung des Transfers der Lerninhalte zu erreichen. Alle textbasierten Materialien sowie Praxismaterialien wie z.B. Screening-Instrumente oder Materialien für die Arbeit mit traumatisierten Kindern (Emotionstagebücher, etc.), werden zum Download vorgehalten.

Da sich die Reihe noch in der Entwicklungsphase befindet, ist die Teilnahme kostenlos.

Man wird als „Testnutzer“ auch an der Evaluation des Projekts beteiligt sein.

Nach Eintragen in die Interessentenliste wird man demnächst über den Anmeldezeitpunkt etc. informiert.

Im Juli wird das Ganze starten.

Weitere Infos auf: shelter.elearning-kinderschutz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.