Förderaufruf KOMM-AN

Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Recklinghausen setzt das Landesförderprogramm „KOMM-AN NRW“ um. Dieses soll Städte und Gemeinden sowie Menschen, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren, bei den Integrationsaufgaben unterstützen. Beispielsweise können Sie Mittel zur Förderung von Renovierungen oder Ausstattungen von Ankommenstreffpunkten erhalten. Des Weiteren sind Printmedien (z.B. Flyer, Broschüren etc.) und Übersetzungen förderfähig.

Wenn Sie dieses Jahr noch ein Projekt bzw. eine Maßnahme umsetzen möchten und einen finanziellen Zuschuss benötigen, können Sie gerne einen Antrag bei uns stellen.

Bei Fragen steht Ihnen das KOMM-AN-Team zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen
i.A. Nicole Kujon

Förderaufruf_KOMM_AN_NRW_2020_KI_Kreis_Recklinghausen (3)
Infoblatt_KOMM-AN_NRW_2020
Antragsformular_KOMM-AN_NRW_2020

Fachdienst 57.3 – Kommunales Integrationszentrum und Projekte
Außenstelle der Kreisverwaltung Recklinghausen
Herner Str. 33
45657 Recklinghausen

Postadresse:
Kreisverwaltung Recklinghausen
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen