Neues vom Amt

Ergänzungen oder Korrekturen können gerne an info@dorstener-helfen.de gemailt werden.

Informationsflyer zum Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) in mehreren Sprachen

Das MAIS NRW (Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales) hat die Informationsflyer zum Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) neu aufgelegt. Diese sind nun in arabischer, russischer, tigrinischer und türkischer Sprache verfügbar und können im Broschürenservice kostenlos bestellt werden. Die Dateien stehen zum Download im Broschürenservice zur Verfügung: www.mais.nrw/broschuerenservice

Broschüre “Ankommen in Dorsten” für ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit Tätige

Die Stadt Dorsten hat eine 90-seitigeInformationsbroschüre erstellt, die viele Fragen beantwortet, die Integrationslotsen und Ehrenamtliche, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind, oft an die Stadt stellen und die in der täglichen Arbeit mit MigrantInnen sehr nützlich ist. Das Heft verweist zudem an vielen Stellen auf weiterführende Informationen.
Themen:
– Ankommen in Dorsten: Wohnen, Kontoeröffnung, Kindergärten
– Stadtleben interkulturell: Angebote für Kinder, Jugendliche, Senioren
– Hilfen, Beratung und Unterstützung nach Lebenslagen (vor und nach der Geburt, Menschen
mit Behinderung)
– Ankommen dank Ehrenamt: Anmeldung und Vermittlung des Ehrenamts
– Ansprechpartner im Bereich Flüchtlingsarbeit
– Links zu allgemeinen Informationen

Die Broschüre ist bei der Stadt Dorsten erhältlich und online unter Ankommen in Dorsten. Die Online-Broschüre wird regelmäßig ergänzt bzw. aktualisiert. Federführend ist die Koordinatorin für Flüchtlingsarbeit der Stadt Dorsten, Petra Kulhoff. Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge bitte an Petra Kulhoff (Tel. 665250)

Projekt “Eine Aak für Dorsten” – Einstieg jederzeit möglich

Die Stadt Dorsten organisiert zusammen mit dem Bildungs-Centrum-Nies das Projekt “Eine Aak für Dorsten”. Im Rahmen dieses Bildungsprojekts lernen und arbeiten Teilnehmende unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft gemeinsam am Nachbau eines für die Region typischen Handelsschiffes im Maßstab 1:1. Teilnehmende können jederzeit einsteigen.
Näheres finden Sie in dem Flyer: Flyer_Aak

Förderung im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stärkt im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) mit einer neuen Fördermaßnahme das bürgerschaftliche Engagement für ländliche Flüchtlingsintegration.

Ehrenamtliche Initiativen investieren in erheblichem Umfang Zeit und persönliches Engagement in die Integrationsarbeit für Geflüchtete. Oft fehlen allerdings die Sachmittel, um wichtige Maßnahmen optimal umsetzen zu können. Auch mangelt es häufig an Geld, um externe Unterstützung zu gewinnen, die die Ehrenamtlichen entlastet und gleichzeitig die Qualität ihrer Arbeit erhöht. Die Fördermaßnahme verringert diese Finanzierungslücke durch Zuschüsse von bis zu 10.000 Euro. Die Fördergelder können beispielsweise für Anschaffungen oder die Beauftragung von Leistungen zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit eingesetzt werden.

Förderkriterien und Bewerbungsmöglichkeit

Ratgeber der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) – in verschiedenen Sprachen

Mit einem Ratgeber für Geflüchtete und Neuzugewanderte reagiert die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) auf die steigende Zahl von Diskriminierungserfahrungen wegen der ethnischen Herkunft. In dem Ratgeber wird erläutert, was Diskriminierung ist und welche rechtlichen Grundlagen es gibt um gegen Benachteiligung vorzugehen. Er verweist auf Unterstützungs- und Hilfsangebote. Der Ratgeber ist u.a. auf Deutsch, Arabisch und Englisch verfügbar. Zum Ratgeber

http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Refugees/Fluechtlingsbroschuere_deutsch.pdf?__blob=publicationFile&v=7


Welche Aufgaben hat das Sozialamt?

Diese Präsentation informiert über die Aufgaben des Sozialamtes u.a. mit Informationen zum Asylbewerberleistungsgesetz
powerpoint-sozialamt-ppt

Wer kann Arbeitslosengeld II beziehen?

Diese Präsentation informiert über die Voraussetzungen und die Rechtslage
information-zum-arbeitslosengeld-ii-alg-ii-stand-05-2016