Du für Dorsten! Mach mit.

Der Arbeiter-Samariter-Bund Vest Recklinghausen möchte eingewanderte Dorstener*innen darin unterstützen, aktiv bei sozialen & bildungsfördernden
Angeboten der Stadt mitzumachen und/oder sich in diesen zu engagieren.

Link zu Du für Dorsten!

Du für Dorsten Café

Das Du für Dorsten Café ist immer mittwochs von 14 bis 18 Uhr geöffnet
Unsere Adresse ist: MITTEndrinBochumerstraße 53, 46282 Dorsten

Serviceheft für Geflüchtete aus der Ukraine // Спеціальне видання для біженців з України

Die Auslandsgesellschaft hat nun in ukrainischer Sprache ein „Serviceheft für Geflüchtete aus der Ukraine“ herausgegeben:

Спеціальне видання для біженців з України

Es gibt in neun Kapiteln Antworten auf wichtige Fragen zum Ankommen in Deutschland: Wohnen, Arbeit, Gesundheitsversorgung, Rechte und Schutz von Frauen, Bildung, Mobilität, Konten und Bankgeschäfte, Abfallentsorgung.
In den einzelnen Kapiteln und im Serviceteil finden Geflüchtete die Adressen zahlreicher Kontaktstellen in ausgewählten Städten der Region. 

Aufnehmen und Helfen, ohne sich selbst zu verlieren

Online-Veranstaltung für ehrenamtliche Helfer im Rahmen der Ukraine-Krise

Rund 3.500 Geflüchtete aus der Ukraine wurden im Kreis Recklinghausen bislang aufgenommen. Der Wille, zu helfen, ist bei vielen Bürgerinnen und Bürger ungebrochen – kann aber auch die Engagierten selbst sehr belasten.

Um besonders die privat organisierten Helfer zu unterstützen, bietet das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Recklinghausen am Mittwoch, 11. Mai, von 17 bis 20 Uhr eine Online-Veranstaltung zum Thema „Aufnehmen und Helfen, ohne sich selbst zu verlieren“ an. Dort soll Engagierten schnelle Hilfestellung angeboten und gemeinsam Probleme und Bedarfe besprochen werden. Beginnen wird die Veranstaltung mit einem kurzen Vortrag von Psychologin Angelika Dittmann, die einen praktischen Blick auf die aktuelle Situation und die daraus resultierenden Herausforderungen vorstellt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, in drei Workshops intensiver auf allgemeine oder auch ganz persönliche Bedürfnisse von Aufnahmefamilien, Ehrenamtlichen und Fachkräften einzugehen.

Die Veranstaltung ist konzipiert als erster Auftakt, aus dem im Anschluss weitere Qualifizierungs- und Hilfeangebote hervorgehen. Sie ist ein Angebot des Landesförderprogramms „KOMM-AN NRW“.

Wer an der Online-Veranstaltung teilnehmen möchte, wird um Anmeldung gebeten per E-Mail an KI@kreis-re.de. Für Rückfragen stehen Vasileios Panagiotidis und Kai Mausbach telefonisch unter 02361/53-4547 und -2098 zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Recklinghausen gibt es auf der Internetseite der Kreisverwaltung unter www.kreis-re.de/ki.