Institutionen

Haben Sie Vorschläge zu Ergänzungen oder Änderungen für die folgend angegeben Informationen, wenden Sie sich bitte an das Redaktionsteam, info@Dorstener-helfen.de.

Stadt Dorsten

  • Sozialamt bei Fragen zur finanziellen Grundversorgung & Sachleistungen – Herr Thomas Löppi, Telefon 02362/664298,  Zimmer 23, sozialamt@dorsten.de
  • Ausländerabteilung bei Fragen zum Aufenthaltsrecht – Herr Detlev Wischerhoff Telefon: 02362/663792, Zimmer 30, ausländerbehörde@dorsten.de, Bismarckstr. 1, 46284 Dorsten

Es gibt in Dorsten bereits Angebote zur Betreuung und Beratung von Flüchtlingen. Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren möchten, wenden Sie sich bitte an eine der bestehenden Einrichtungen..

Agentur für Ehrenamt Dorsten

Bitte melden Sie sich bei der Agentur für Ehrenamt (Frau Marion Werk), die versucht, Bedarfe und Angebot zu koordinieren. Außerdem koordiniert die Agentur Ausbildung und Einsatz der Integrationslotsen.

Dorstener Integrationsforum (dif)

Das Dorstener Integrationsforum (DIF) ist eine nationalitäten- und ethnienübergreifende Migrantenselbstorganisation. Themenschwerpunkte sind:

  • Förderung der Erziehungskompetenzen von Eltern mit Migrationshintergrund, um eine Chancengleichheit für Kinder und Jugendliche zu erreichen
  • Konkrete, verantwortliche und kompetente Mitgestaltung der Dorstener Integrationspolitik
  • Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in der Kommune

Das DIF führt nach eigenem Konzept niederschwellige Sprachkurse in den Übergangsheimen (Crawleystr., Hotel Berken, Luisenstr., Am Wall14/ Cafe Pott (Wulfen), Michaelisstift (Lembeck) durch.
Kontakt: Margarethe Matschinsky, Telefon 02362/41354, margarethematschinsky@web.de

Für Kinder mit Migrationshintergrund wird in den Räumen der DTIB Moschee am Holzplatz eine Hausaufgabenbetreuung durchgeführt (dienstags und donnerstags, 15.30 – 16.30 Uhr)
Kontakt: Margarethe Matschinsky, Telefon 02362/41354, margarethematschinsky@web.de

Flyer des Dorstener Integrationsforums

Ansprechpartner:

  • Ferit Kocatürk
  • Margarethe Matschinsky, Telefon 02362/41354, margarethematschinsky@web.de

 Referat für Migration und Integration, Verband ev. Kirchengemeinden

  • Frau Barbara Wahl, Telefon 02362/68120, Glück-Auf-Str. 8, 46284 Dorsten, ev-migrationsreferat@web.de
  • Frau Wahl ist u. a. für die Koordination und Schulung der Integrationslotsen zuständig. Deren Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten sind in dem Integrationslotsenkonzept beschrieben, das im Februar 2016 aktualisiert wurde.

.Caritasverband Dorsten

Flüchtlingsberatung – Zuständigkeiten und Sprechzeiten der Mitarbeiter/innen: Flyer Caritas

Koordination der Flüchtlingsarbeit in Wulfen und Barkenberg im GHW (Gemeinschaftshaus Wulfen)

Angebote für Flüchtlinge in Wulfen und Barkenberg. Die Kurse des GHW stehen allen und somit auch Flüchtlingen offen.

  • Kontakt:  Frau Richter, 02369/93450 Dorsten, ev-migrationsreferat@web.de
  • Öffnungszeiten: freitags, 10.00 – 14.00

    Feste Angebote:
    Café International am 18.6., 9.7., 13.8., 17.9., 15.10., 12.11., 10.12.2017
    Nähen für Frauen, donnerstags 15.00 – 17.00 Uhr
    Repair-Café, jeweils am letzten Freitag im Monat von 15.00 – 18.00 Uhr im Café Pott

Flüchtlingshilfe LembeckLogo Flüchtlingshilfe Lembeck

Die Flüchtlingshilfe Lembeck ist ein spontan organisiertes Bündnis verschiedener Gruppierungen und einzelner Menschen im Dorf mit dem Ziel, Flüchtlinge willkommen zu heißen und sie vom Zeitpunkt ihrer Ankunft an zu begleiten. Die ausländischen Gäste sollen in Lembeck, für sie der erste Ort in Deutschland, positive Erfahrungen machen und die Zeit dort in guter Erinnerung behalten. Durch das breit angelegte ehrenamtliche Engagement – ca. 130 aktive Helfer – entsteht im Dorf gleichzeitig ein gutes Miteinander.

Organisten organisieren die Ehrenamtlichkeit
Die sogenannten “Organisten” organisieren die Hilfestellungen und Angebote in einzelnen Gruppen: Kleiderkammer, Freizeit und Begegnung, Sprachhilfen, Persönliche Hilfestellungen, Medizinische Betreuung, Bautrupp und Spenden/Finanzen
Die ehrenamtlich Tätigen helfen den Gästen, sich in den für sie fremden Strukturen zurecht zu finden. Sie sorgen für eine erste räumliche und kulturelle Orientierung und zeigen wichtige Einrichtungen in Lembeck.
In der Notunterkunft finden erste Deutschkurse für Kinder und Erwachsene statt.
Mit notwendiger Kleidung werden die Flüchtlinge aus der eigens dafür eingerichteten Kleiderkammer im Dorfzentrum versorgt.
Zur Freizeitgestaltung werden regelmäßige, einzelne und mitunter auch spontane Angebote organisiert. Zu den Regelmäßigen gehören zurzeit die Kinderspielgruppe, der offene Handarbeitskreis, Schach, Fußball und Tischtennis. Dies sind zum Teil Begegnungsmöglichkeiten, die in den örtlichen Vereinen stattfinden. Bei den eher spontanen oder einzelnen Angeboten werden die Gäste zu Dorfveranstaltungen begleitet oder zu kleineren Ausflügen eingeladen.
In der Notunterkunft hängt ein Wochenplan mit entsprechenden Piktogrammen, damit sich die Flüchtlinge über die Angebote aus den unterschiedlichen Bereichen informieren können. Die Arbeit der Flüchtlingshilfe findet in enger Kooperation mit dem Betreiber der Notunterkunft statt.

Die Organisten haben regelmäßige Besprechungen. Gleichzeitig werden Öffnungszeiten für Bürger angeboten. Hier können Hilfsangebote und Anregungen entgegen genommen werden. Auch für Bedenken und Sorgen stehen dort Gesprächspartner zur Verfügung.
Des weiteren erreichen Sie uns per E-Mail unter fluechtlingshilfe@lembecker.de. Dort erfahren Sie die aktuellen Öffnungszeiten.
Die Flüchtlingshilfe finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Zuschüsse. Für die Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich.

Spendenkonto
Kontoinhaber: Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius
IBAN: DE34 4006 9709 0000 2196 06
BLZ: 40069709 Konto Nr. 219606
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe Lembeck

Sprechstunde des Seniorenbeirats und Stadtteilvertreters für den Ortsteil Hervest

Winfried Dammann bietet als Mitglied des Seniorenbeirats der Stadt Dorsten und als Stadtteilvertreter für den Ortsteil Hervest  jeden 4. Freitag im Monat von 15:00-16:00 eine Sprechstunde im DAS LEO an!
Ich berate und informiere Seniorinnen und Senioren in Hervest!
Ebenfalls können auch Infos zur Taschengeldbörse gegeben werden.

winfried.dammann@gmx.de
02362- 76016
01636630200