Archiv des Autors: Redaktionsteam

FEST DER KULTUREN

Am Freitag, 13.9. fand  auf dem Brunnenplatz in Dorsten-Hervest, Burgsdorffstr. 76 das

FEST DER KULTUREN

mit Bühnen- und Kinderprogramm statt.

Bei sehr schönem Wetter war das Fest gut besucht:

Fortbildungsreihe wird fortgesetzt

Im Rahmen der Reihe KOMM-AN NRW 2019 gibt es Fortbildungen für Ehrenamtliche und Multiplikatoren/-innen der Flüchtlingshilfe, auf die der Flyer hinweist:

Flyer KOMM-AN-Fortbildungen 2019_Halbjahr_2 aktuell

Die Fortbildungen

  • Umgang mit traumatisierten, geflüchteten Kindern und Jugendlichen– „Verstehen und Handeln“
  • Asylrecht aktuell
  • Rat und Recht für Flüchtlingshelferinnen und -helfer
  • Berufsbildung in den Herkunftsländern Geflüchteter und Anerkennung in Deutschland
  • Grundlagen der Spracharbeit mit Geflüchteten

finden im Kreishaus Recklinghausen statt.

Die Teilnahme für alle Veranstaltungen ist kostenlos. Bitte bedenken Sie, dass dem Kommunalen Integrationszentrum Kosten für die Veranstaltungen entstehen und die Plätze begrenzt sind. Daher bitten wir Sie sich rechtzeitig abzumelden.

Der „Newsletter für Engagement, Flucht und Zusammenhalt“ 04/2019 der Caritas Münster ist erschienen

CariNet-Newsletter
Miteinander! 04/2019

NEWSLETTER FÜR ENGAGEMENT, FLUCHT UND ZUSAMMENHALT

Herausgeber: Caritasverband für die Diözese Münster e.V.

    Inhalt:

 

Der Newsletter DiCV Münster – Wir helfen
kann bestellt werden auf der Seite www.meine-caritas.de
Mit dem Newsletter „Wir helfen“ informiert die Caritas im Bistum Münster ehrenamtliche Helfer in der Flüchtlingsarbeit zu aktuellen Terminen, Veranstaltungen und Projekten.

  •  

Einladung zur Sprachmittler*innen Schulung – KI Kreis Recklinghausen

Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Ehrenamtliche und freiwillig Engagierte,

Sprachbarrieren sind in vielen Bereichen der Integrationsarbeit Alltag. Die sprachliche Unterstützung wird vor allem bei Neuzugewanderten und geflüchteten Menschen benötigt, da es oftmals starke Sprachbarrieren gibt. So kommt es nicht selten vor, dass im Alltag und auch in Beratungen, behördlichen Angelegenheiten oder Eltern-Gesprächen in Kitas und Schulen aus sprachlichen Barrieren Missverständnisse und Unsicherheiten auf beiden Seiten entstehen. Durch die Unterstützung professionell ausgebildeter wie auch ehrenamtlicher Dolmetscher soll die Kommunikation in solchen Situationen erleichtert werden.

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens hat durch entsprechende Fördermittel die Möglichkeit geschaffen, bei den Kommunalen Integrationszentren (KI) sog. Laien-Sprachmittlerpools einzurichten. Seit Mai 2019 wurde nun der Sprachmittler*innen-Pool des Kommunalen Integrationszentrums (KI) Kreis Recklinghausen ins Leben gerufen und soll bereits vorhandene und gut funktionierende Strukturen in den zehn Kommunen des Kreises Recklinghausen ergänzen und unterstützen. Hierbei legt das KI bei der ehrenamtlichen Sprachmittlung den Fokus auf die Bereiche Gesundheit und Bildung. Für jeden Einsatz der ehrenamtlich Engagierten gibt es vom KI als Dankeschön eine Ehrenamtspauschale von 10,-€ (inkl. Fahrtkosten).

Dieser Sprachmittler*innen Pool besteht jedoch nur durch die tatkräftige Unterstützung ehrenamtlich Engagierter,

–  die zusätzlich zur deutschen Sprache eine oder mehrere Fremdsprachen sprechen,

–  Freude am mündlichen Übersetzen haben und

–  gleichzeitig Menschen gerne helfen.

Der Sprachmittler*innen-Pool soll in seiner Vielfalt an engagierten Menschen und Sprachen immer weiter wachsen.

Daher freue ich mich, alle Interessierte, die sich ebenfalls ehrenamtlich engagieren möchten, zur zweiten Schulungsreihe im Juli einzuladen!

Datum 08.07.2019 (Montag) von 9.00 – 13.00 Uhr und
  09.07.2019 (Dienstag) von 9.00 – 13.00 Uhr  
Ort Kreishaus Recklinghausen, Kurt-Schumacher-Allee 1, 45657 Recklinghausen
Raum 1.5.05 (kleiner Sitzungssaal)    
Referentin Frau Dr. Natalia Tilton    

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 18.06.2019 an unter: N.Mehrabi-Neumann@kreis-re.de 

Die Teilnahme an der zweitägigen Qualifizierungsreihe ist Voraussetzung, um über das KI Kreis Recklinghausen als ehrenamtliche Sprachmittler*in tätig sein zu können.

Bei weiteren Fragen zum Thema Sprachmittler*innen-Pool erreichen Sie mich dienstags bis donnerstags zwischen 9.30 – 13.00 Uhr telefonisch unter 02361 / 53 – 3603 oder gerne auch per E-Mail unter N.Mehrabi-Neumann@kreis-re.de.

Gerne können Sie die Einladung an weitere Interessenten weiterleiten.

Ich freue mich, auch Sie bald in der Schulung begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
i.A. Neda Mehrabi-Neumann

Fachdienst 57.3
Kommunales Integrationszentrum und Projekte

Kreisverwaltung Recklinghausen
Kreishaus
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen

Telefon: +49 (2361) 53 3603 (Dienstag bis Donnerstag, zwischen 9.30 – 13.00 Uhr)
Fax: +49 (2361) 53 2220
E-Mail: N.Mehrabi-Neumann@kreis-re.de
Internet: http://www.Vestischer-Kreis.de

Repair-Café Wulfen am 31.5.2019

Am Freitag, 31. Juni 2019 findet von 15.30 – 18.00 Uhr im Pfarrheim St. Barbara, Surick 209 der nächste Termin des Repair-Cafés Wulfen statt. Wie immer an jedem letzten Freitag im Monat.

Im Repair-Café können die Besucher ihre defekten Geräte kostenlos reparieren lassen und somit zur Müllvermeidung und Ressourcenschonung beitragen. Bei Kaffee und Kuchen werden – wenn möglich – Dinge instand gesetzt, die andere nicht mehr reparieren wollen oder können.

Zudem können im Repair-Café nicht mehr genutzte Handys abgegeben werden, die vom Missio-Hilfswerk recycelt werden. Mit jedem abgegebenen Handy wird der Bau von Traumazentren der Aktion Schtzengel im Ost-Kongo unterstützt.

Gesundheit für alle

Der Wegweiser „Gesundheit für alle“ vermittelt grundlegende Informationen zum deutschen Gesundheitssystem und ist in 14 Sprachen erhältlich. Zielgruppe der Broschüre sind in Deutschland lebende Menschen mit Migrationshintergrund. Bei Interesse ist eine kostenfreie Bestellung oder der Download als pdf-Datei unter www.wegweiser-gesundheit-fuer-alle.de möglich.

Jugendfotoprojekt „eye_land: heimat, flucht, fotografie“

Mit dem bundesweiten Jugendfotoprojekt „eye_land: heimat, flucht, fotografie“ suchte das  Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)  nach Bildern zu den Themen Heimat und Flucht. Junge Menschen sollten zu Wort kommen, die das Thema betrifft und interessiert.

Das Ergebnis ist eine Ausstellung, die auf anschauliche Weise zeigt, dass Heimat kein feststehender Begriff ist. Er wird ganz individuell interpretiert: als ein ganz bestimmter Ort, als das Zusammensein mit geliebten Menschen, als ein Gefühl, eine Erinnerung, eine Vision…

Die Ausstellung ist zu sehen vom 2. Mai – 29. Juni 2019 
im Wissenschaftspark Gelsenkirchen
Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen
Montag – Freitag, 6 – 19 Uhr / Samstag 7.30 – 17 Uhr

Weitere Informationen unter www.eye-land.org

Augustaschule in Hervest benötigt dringend Unterstützung im Elterncafé

Die Augustaschule in Hervest benötigt dringend eine Unterstützung im Elterncafè, und zwar Jeweils dienstags, mittwochs und donnerstags von 8.00 bis 9.00 Uhr.

Im Elterncafé treffen sich Eltern, mit und ohne Migrationshintergrund, um sich untereinander auszutauschen, neue Informationen über das Schulleben der Kinder zu erfahren, Schulveranstaltungen zu planen oder über wichtige Probleme zu sprechen.

Interessierte melden sich bitte bei Frau Barbara Wahl, um mehr zu erfahren.

Verband Ev. Kirchengemeinden im Bereich Dorsten
Referat für Migration und Integration/Integrationsagentur
Barbara Wahl
Glück- Auf-Str. 8
46284 Dorsten

Tel. 02362/76590