Archiv des Autors: Redaktionsteam

Hilfetelefon “Schwangere in Not”

Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 40 40 020 bietet es eine vertrauliche und anonyme Erstberatung zu allen Fragen rund um das Thema Schwangerschaft.

Das Hilfetelefon steht nicht nur Schwangeren selbst, sondern auch ihrem sozialen Umfeld und Fachkräften zur Verfügung. Es kann rund um die Uhr an allen Tagen im Jahr kontaktiert werden und vermittelt auf Wunsch an eine Schwangerschaftsberatungsstelle vor Ort weiter.

Die Beratung wird barrierefrei sowie in 17 Fremdsprachen angeboten.

Das ergänzende Internetangebot ermöglicht es, sich online zu informieren und bietet per Chat und E-Mail ebenfalls eine kostenfreie, vertrauliche und anonyme Beratung.

Hinweis auf das Lehrwerk “Gleichstellung und Diversität in der Einwanderungsgesellschaft”

Das Lehrwerk “Gleichstellung und Diversität in der Einwanderungsgesellschaft” bietet Lehrbausteine zu Politik, Geschichte und Gesellschaft. Das Lehrwerk ist zum bundesweiten Einsatz in Orientierungskursen für Flüchtlinge gedacht und bietet Bausteine zu Themen aus Politik, Geschichte und Gesellschaft an.
zum Lehrwerk: Gleichstellung_und_Diversitaet_in_der_Einwanderungsgesellschaft

Das Lehrwerk wurde herausgegeben von der NRW-Landeskoordinierungsstelle “Frauen und Flucht” und von der Landesarbeitsgemeinschaft Kommunaler Frauenbüros / Gleichstellungsstellen NRW e.V.

Kommunales Integrationszentrum Kreis Recklinghausen sucht ehrenamtliche Sprachmittler

Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Recklinghausen baut im Jahr 2019 einen ehrenamtlichen Sprachmittler*innen-Pool auf und bittet dabei um Ihre Hilfe bei der Suche nach geeigneten Sprachmittler*innen.

Die Idee des Sprachmittler*innen-Pools ist es, Sprachbarrieren für Neuzugewanderte und geflüchteten Menschen in verschiedenen Bereichen abzubauen, wie etwa bei Beratungen, behördlichen Angelegenheiten und Gesprächen im schulischen Kontext. Mithilfe von ehrenamtlichen Sprachmittler*innen, welche sowohl die entsprechenden Institutionen als auch Neuzugewanderten mit ihren Sprachkenntnissen unterstützen sollen, sollen Verständigungsschwierigkeiten, Missverständnisse und Unsicherheiten auf beiden Seiten überwunden werden.

Aufruf Sprachmittlung

Fortbildungsveranstaltung des Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Recklinghausen

Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Recklinghausen macht auf eine kostenlose Fortbildungsveranstaltung des Programms KOMM-AN-NRW aufmerksam machen:

Abschied nehmen in der Flüchtlingshilfe

Fr. Irmgard Weishaupt, psych. Psychotherapeutin, ehrenamtliche Flüchtlingshelferin

Wann: 09.11.2018 / 16:00-19:00 Uhr
Wo: Kreishaus Recklinghausen Raum: 1.5.01A

 In der Flüchtlingshilfe entstehen häufig intensive persönliche Bindungen. Aus unterschiedlichen Gründen muss mit der Zeit jedoch auch häufig von diesen vertrauten und liebgewonnenen         Menschen Abschied genommen werden. Ehrenamtliche werden dann eventuell mit Gefühlen der Hilflosigkeit, Trauer, Wut und Enttäuschung konfrontiert. Wie kann man den Abschied gestalten, welche Rituale können beim Loslassen helfen, wie kann ich unterstützen und wo gibt es Unterstützung für mich? Diese Fragen werden in der Fortbildung u.a. mittels konkreter Übungen auf der Grundlage der Handreichung „Jeder Abschied ist schwer….“  bearbeitet und beantwortet.

 

 

 

 

 

Anmeldung unter folgendem Link möglich:
http://eservice2.gkd-re.de/selfdbinter001/index.html?db=612&form=register

Hier finden Sie unsere aktuelle Fortbildungsreihe: https://www.kreis-re.de/Inhalte/Buergerservice/Leben_und_Wohnen/Kommunales_Integrationszentrum/Flyer%20Fortbildungen%202018%202%20Halbjahr.pdf

Telefon: +49 (2361) 53 2098

 

Caritasverband Münster gibt neuen Newsletter heraus

Der Newsletter des Caritasverbandes für die Diözese Münster e.V. beinhaltet die folgenden Themen:

  1. Kampagne: #NichtMeineLager
  2. VHS-Portal: Infos für freiwillig Engagierte
  3. Neu anfangen: Tipps für geflüchtete Jugendliche
  4. Fluter: Schwerpunkt Integration
  5. Film: Bleibeperspektive und berufliche Integration
  6. Film: Flucht nach vorn
  7. Fördermittel: Deutschland rundet auf
  8. Katholischer Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus
  9. Termine

Sie können den Newsletter hier bestellen.

Ehrenamtliche für die Notunterkunft Bochumer Str. 55 gesucht

In der Landesnotunterkunft des Landes NRW für Geflüchtete leben z. Zt. ca. 150 Männer, Frauen und Kinder für maximal 6 Monate. Ehrenamtliche, die sich engagieren möchten, können sich gerne in der Kommunikation mit diesen Personen einbringen und mit ihnen spielen, spazieren gehen, Dorsten zeigen u. v. a. m., um sie aus ihrer Isolation zu holen und erste Kontakte zu vermitteln. Bitte lesen Sie den beigefügten Artikel des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB).

Ehrenamtliche gesucht

Wer sich telefonisch über die möglichen Aufgaben bzw. Einsatzmöglichkeiten informieren möchte, kann sich bei Herrn Roelin unter der Nummer 0177/6301962 melden.

Interkulturelle Woche 2018 „VIELFALT VERBINDET“

In der diesjährigen Interkulturelle Woche zum Thema „VIELFALT VERBINDET“ hat es schon mehrere Veranstaltungen gegeben. Gestern war in der Stadtkrone die Interkulturelle Spiel- und Sportbegnung, die gut besucht war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am heutigen Mittwoch, den 26.09.2018 beim Fest der Sinne bieten in der Stadtkrone unterschiedliche Dorstener Kochgruppen an einer langen Tafel ihre Speisen zum Probieren an, es gibt Musikdarbietungen und wer mag, kann auch tanzen. Die angebotenen Speisen werden zu kleinen Preisen angeboten.

Am Donnerstag, den 27.09.2018 steht der Interkulturelle Blick auf dem Programm. Im Central Kinocenter wird der Film “Willkommen bei den Hartmanns” gezeigt. Der Kinobesuch ist nicht kostenlos.

Den Abschluss der Woche bildet am Freitag, den 28.09.2018 von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr das Fest der Kulturen auf dem Brunnenplatz in Hervest. Es gibt allerlei Spielangebote für Kinder, Musik- und Tanzdarbietungen und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.