Archiv der Kategorie: Sonstiges

Sonstige Infos zum Thema Flüchtlingshilfe in Dorsten
(Ergänzungen/ Aktualisierungen bitte an das Redaktionsteam info@Dorstener-helfen.de)

Buchempfehlung: Tipps für den Deutschunterricht mit Geflüchteten

„Deutsch für Ausbildung und Beruf“ heißt das Buch einschränkend, aber es ist durchaus nützlich für jegliche Art von Deutschunterricht mit Geflüchteten. Methodisch und didaktisch durchdacht, konkret und praxisnah, kurz und knackig auf 100 Seiten gibt es hier Tipps, wie man die Sache mit dem Deutschlernen am Kragen packen kann. Ein schmaler Band mit hohem Nährwert und ohne Blabla: Worauf konzentriere ich mich auf wie mache ich es praktisch? Vielfältige methodische Anregungen plus Reflexion kulturell bedingter Lernbarrieren, auf alle Sprachniveaus übertragbar.

Katrin Bischl
Deutsch für Ausbildung und Beruf
Anregungen für den ehrenamtlichen Unterricht mit Geflüchteten
erschienen im Selbstverlag 2020
ISBN 978-3-7519-6785-3
100 Seiten, 9,99 €

Dorstener Integrationsrat erstmals zusammengetreten

Der im September 2020 bei den Integrationsratswahlen (zeitgleich mit der Kommunalwahl) gewählte Integrationsrat ist am 13. April erstmals zusammengetreten und hat den Vorsitzenden und weitere Personen in verschiedenen Funktionen gewählt. Zum Vorsitzenden wurde Husam Al Hareezi gewählt, Stellvertreterinnen sind Margarethe Matschinsky und Joanna Dziekan-Elies.

Im Integrationsrat sitzen 10 gewählte Vertreter*innen von Dorstener*Innen, die zugewandert sind. Zudem sind dort 5 Ratsmitglieder verteten, die Inhalte aus dem Integrationsrat in die Fraktionen transportieren und dort zur Diskussion stellen sollen. Der Integrationsrat vertritt die Interessen der Migrant*innen in Dorsten.

Als kommunales Fachgremium für integrationspolitische Fragen befasst sich der Integrationsrat mit allen Angelegenheiten der Stadt Dorsten. Der Integrationsrat ist nicht auf integrationsspezifische Belange beschränkt, sondern kann sich auch und uneingeschränkt mit anderen Aspekten innerhalb gemeindlicher Zuständigkeit auseinandersetzen. Gemäß Gemeindeordnung NRW hat der Integrationsrat einen Anspruch darauf, dass auf seinen Antrag eine von ihm formulierte Anregung oder Stellungnahme dem Rat, einer Bezirksvertretung oder einem Ausschuss vorlegt wird.

 

Flucht u. Integration: Online-Lesungen

Brigitte Heidebrecht: Fernreise daheim

Von Flüchtlingen, Kulturen, Identitäten und anderen Ungereimtheiten

Die verflixten kulturellen Unterschiede… Mit Empathie und Humor erzählt Brigitte Heidebrecht von den Stolpersteinen der Integration. Konkret und lebendig vermittelt ihr Buch interkulturelle Aha-Erlebnisse.
> Mehr zum Buch

Die Termine im Februar:

Mi 17. Feb.2021, 19:00 Uhr
Veranstalter: BIMF Büro der Beauftragten für Integration, Migration und Flüchtlinge, Thüringen

Do 25. Feb. 2021, 19:00 Uhr
Veranstalter: Caritas-Dienste in der Flüchtlingsarbeit, Esslingen, und Projekt WerteDIALOG (gefördert vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat

Die Lesungen sind kostenlos.
Die Anmeldedaten sowie weitere Termine in den kommenden Monaten finden Sie >hier

Informationen zur Grippeschutzimpfung

GRIPPE (INFLUENZA)

Informationen über Krankheitserreger beim Menschen – Impfen und Hygiene schützen!


Sprachkursangebot Integrationskurs für Zweitschriftlerner

Die Dorstener Arbeit gGmbH startet im Herbst einen neuen Integrationskurs für Zweitschriftlerner in Wulfen.

Er wendet sich an Zuwanderer, die in der Heimat zur Schule gegangen sind und in der Heimatsprache alphabetisiert sind. Sie verfügen somit über Lernerfahrung.

Je nach Voraussetzung können die Kurskosten vom BAMF übernommen werden.

Genauere Informationen können dem beigefügten Kursinfoblatt entnommen werden.

Kurzfristig können Beratungstermine bei der Dorstener Arbeit gGmbH in Wulfen, Wienbachstraße 26, vereinbart werden.

Zweitschriftlernerkurs

Dorstener Erklärung – Link zur Onlinezustimmung

Der Rat der Stadt Dorsten hat am 2. September 2020 im Rahmen des Dorstener Stadtdialogs für Menschenwürde, Demokratie und Respekt die „Dorstener Erklärung“ einstimmig beschlossen und verabschiedet. In zehn Punkten wurden Werte und Handlungsweisen zusammen getragen, die das gelingende Zusammenleben, aber auch die Demokratie als Ganzes stärken sollen.

Verbunden mit den besten Grüßen von Bürgermeister Tobias Stockhoff, der den Stadtdialog im Jahr 2018 ins Leben gerufen hat, darf ich heute die Bitte an Sie richten, zur weiteren Verbreitung des Stadtdialogs beizutragen. Der nächste bedeutsame Schritt ist die Einladung von Bürgermeister und Rat der Stadt Dorsten an alle Bürgerinnen und Bürger, der Dorstener Erklärung zustimmen. Wir gehen davon aus, dass eine sehr breite Zustimmung dafür sorgen wird, dass das Ziel des gelingenden Zusammenlebens nennenswert gestärkt wird.

Die Stadt Dorsten bietet den Bürgerinnen und Bürgern zwei Möglichkeiten, dem Stadtdialog zuzustimmen. Zum einen mit Unterschrift auf dem Faltblatt und Rückgabe an das Rathaus (siehe Anlage), zum anderen online. Dies ist der Link zur Onlinezustimmung:

www.dorsten.de/stadtdialog.asp

Mit freundlichen Grüßen
i.A.
Joachim Thiehoff

Stadt Dorsten
Der Bürgermeister
Büro für Bürgerengagement, Ehrenamt und Sport
Bismarckstraße 13, 46284 Dorsten

Internet: www.dorsten.de

Neues Angebot der ASB: „Du für Dorsten!“-Café mit Information und Hilfsangeboten ab 26.8. in der Bochumer Straße 53

Ab dem 26.8.2020 bietet die ASB in den Räumen der ZUE in der Bochumer Straße 53 eine Möglichkeit zur Information und zum Austausch. Das Informationscafé findet ab dem 26.8. mittwochs von 14.00 – 18.00 Uhr in der Bochumer Str. 53 statt. Die Links informieren über dieses neue Angebot an Information und Hilfe.

DuFürDorsten_FlyerA6_Café_Eröffnungsdatum

Du für Dorsten – Informationsblatt

Förderaufruf KOMM-AN

Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Recklinghausen setzt das Landesförderprogramm „KOMM-AN NRW“ um. Dieses soll Städte und Gemeinden sowie Menschen, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren, bei den Integrationsaufgaben unterstützen. Beispielsweise können Sie Mittel zur Förderung von Renovierungen oder Ausstattungen von Ankommenstreffpunkten erhalten. Des Weiteren sind Printmedien (z.B. Flyer, Broschüren etc.) und Übersetzungen förderfähig.

Wenn Sie dieses Jahr noch ein Projekt bzw. eine Maßnahme umsetzen möchten und einen finanziellen Zuschuss benötigen, können Sie gerne einen Antrag bei uns stellen.

Bei Fragen steht Ihnen das KOMM-AN-Team zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen
i.A. Nicole Kujon

Förderaufruf_KOMM_AN_NRW_2020_KI_Kreis_Recklinghausen (3)
Infoblatt_KOMM-AN_NRW_2020
Antragsformular_KOMM-AN_NRW_2020

Fachdienst 57.3 – Kommunales Integrationszentrum und Projekte
Außenstelle der Kreisverwaltung Recklinghausen
Herner Str. 33
45657 Recklinghausen

Postadresse:
Kreisverwaltung Recklinghausen
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen

Verhaltensregelungen in der Corona-Pandemie mehrsprachig und aktuell

Die Bestimmungen und Verhaltensregelungen in der Corona-Pandemie sind in den letzten Wochen umfassend geändert worden. Umso wichtiger ist es, über die aktuellen Hygienemaßnahmen, Vorschriften und Unterstützungsangebote zu informieren. Daher hat die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration das Informationsangebot umfassend aktualisiert.

Infos, auch mehrsprachig

Flyer_deutsch